STOLLWERCK retten

Aktuell

 

14. September 2018

Die Kabarettistin Anny Hartmann im Theater 509

 

Eine kleine Richtigstellung sei noch erlaubt: Dies war keine „private“ Veranstaltung (Minute 2:05), sondern eine „nicht öffentliche Parteiveranstaltung“.

 
 

12. September 2018

Zu den Ereignissen am 08.09.2018

Gebt der Agitation und anhaltenden Provokation der AfD keine Chance!

Niemand im Bürgerhaus Stollwerck ist ein Freund der AfD und die Mitarbeiter zeigen in ihrer alltäglichen Arbeit, dass die menschenverachtende und hetzerische Haltung der AfD dort keinen Platz findet.
Das die AfD sich am letzten Samstag im Stollwerck einmieten konnte, schmerzt sicherlich jeden aus dem Haus. Es ist allerdings eine politische Entscheidung des Stadtrates, dass dies Haus auch Parteien wie der AfD grundsätzlich offen stehen muss.

Was allerdings auch erwähnt sein sollte: Im Rahmen der GamesCom gab es schon eine Anfrage für eine große, öffentliche Veranstaltung der Landes-AfD. Das Bürgerhaus wies diese Anfrage jedoch zurück, woraufhin die AfD mithilfe einer sehr erfolgreichen, großen Kölner Kanzelei versuchte, sich einzuklagen. Jedoch erfolglos – das Verwaltungsgericht konnte der Begründung des Bürgerhaus Stollwerck folgen.

Liebe Freund*innen und Besucher*innen des Bürgerhaus Stollwerck:
Diese populistische Partei kämpft mit harten Bandagen und versucht unsere demokratische, offene Gesellschaft zu spalten. Bei allem Verständnis für jeden, dem dies Angst macht und der erstmal entsetzt darüber ist, das die AfD sich in „eurem“ Bürgerhaus Stollwerck für einen kurzen Abend einnisten konnte: Lasst euch nicht durch diese gezielte Provokation verunsichern und gegeneinander aufhetzen! Bleibt dem Bürgerhaus Stollwerck treu und steht zu ihm, denn nur dann kann das Stollwerck auch weiterhin seine kulturelle und soziale Arbeit für die Bürger weit über die Grenzen der Südstadt hinaus erfolgreich fortsetzen!

 
 

08. September 2018

HEIMATMUSIK im Café Franz

zugunsten der Seenotrettung im Mittelmeer